Projekt: Isfahan

Bild

Die Stadtteiloper 2015 ist das 6. gemeinsame Projekt der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und der Gesamtschule Bremen Ost nach „Faust 2“, „Afrika kommt“, „Polski Blues“, „Iolantha“ und „Drachensöhne und Feentöchter“.

Zentrale Figur der diesjährigen Stadtteil-Oper ist der persische Gelehrte Ibn Sina, lat.: Avicenna, 05 Ibn Sina

der von 980 bis 1037 gelebt hat. Ein grosser Teil der Musik wird von Händel stammen, dazu gibt es traditionelle persisch-arabische Musik. Der Titel ist

Sehnsucht nach Isfahan

Sehnsucht nach Isfahan‹ erzählt die abenteuerliche Geschichte des Universalgelehrten Ibn Sina, der vor knapp 1000 Jahren im alten Persien gelebt hat: Als junger Mann macht er sich auf die Suche nach einem Ort, an dem er in Frieden forschen und lernen kann. Dabei überlebt er Sandstürme, Hinterhalte und Gefängnisstrafen, schreibt im Mondschein zahlreiche Bücher über Medizin und Astronomie, Religion und Philosophie und widmet der Liebe seines Lebens die schönsten Lieder unter der Sonne. Ibn Sina war einer der ersten Gelehrten, der über die Wirkung von Musik auf unseren Körper nachdachte, und der davon überzeugt war, wie wichtig das Glück für unsere Gesundheit ist. Was bietet sich eher an, als diese Geschichte musikalisch zu erzählen und den Puls der alten persischen Trommeln in einem facettenreichen Klangkörper aufleben zu lassen.

Wie immer werden nicht nur Klassen und Kurse der GSO teilnehmen, sondern auch Gruppen aus dem Stadtteil, wie zum Beispiel das Mütterzentrum.

 Die Termine sind

7. Oktober: Generalprobe

8. Oktober: Premiere

9. Oktober: 2. Vorstellung

  Der „Grüne Hügel“:
Page_1-2Page_1

 

 

 

 

 

   Der Blog:

In diesem Blog soll mit Hilfe von Fotos, Filmen und Texten der Verlauf des Projektes dargestellt werden. Ziel ist es dabei zu vermitteln, wie breit angelegt und fein verästelt die Vorbereitung zu den drei Aufführungen sind, wie die Beteiligten mit dieser gewaltigen Aufgabe umgehen, dass durchaus eine Menge Arbeit dahintersteckt – und natürlich soll der Spass und der voraussichtliche Erfolg dargestellt werden.

Da der Blog sehr umfangreich ist,  wird für einen kurzen Überblick das Video zum „4. Projekttag“ empfohlen.

Berichte in der Presse:

Bericht im Stadtteilkurier (Beilage des Weserkurier für den Bremer Osten)

mehrere kleine BerichteWeser-Kurier

Reportage/Video mit kleinen Interviews: Buten und Binnen

Reportage: Kreiszeitung 

Reportage: Musik Heute 

Material zu Ibn Sina:

Ibn Sina

Spektrum

Der Stern

und zur Geschichte Persiens:

Spiegel Geschichte

ein aufschlussreicher Artikel zur islamischen Kunst:

Religion der Schönheit

eine Sendung des SWR über:

Isfahan

isfahan

(Quelle: Google-Maps)

2 Gedanken zu „Projekt: Isfahan

  1. Rainer Glaap

    Ein wundervoller Abend! Sehr bewegend. Unvergesslich für die Zuschauer, aber sicher noch viel unvergesslicher für alle beteiligten Kinder, die ihren Auftritt sicher niemals vergessen werden.

    Schade, dass die Produktion nur 2x gespielt wird – ich würde allen Beteiligten noch weitere 10 ausverkaufte Vorstellungen wünschen!

    Antworten
  2. Rosemarie Piontek

    Ein großes Lob für die Vorstellung. Ich war begeistert!!!
    Von allen Beteiligten ist sicher viel Mühe und Zeit investiert worden. Bitte erweitern Sie beim nächsten Mal auf drei oder vier Vorstellungen. Mehrere meiner Bekannten haben keine Karten bekommen, da ausverkauft.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.