Archiv der Kategorie: Grüner Hügel

Zelt ist am Platz

sonst aber noch etwas tote Hose: Der Bühnenbildner Carsten Mohr wartet auf die zig Tonnen Wesersand, die Wüste werden sollen, Elli, sein Hund, der auch bei vielen Stadtteilopern dabei war, findet im nassen Gras keinen richigen Platz zum einrollen. Aber immerhin sind die Dixie-Klos schon da. Morgen sollen wohl die Traversen für Beleuchtung errichtet werden – im Zelt ist es noch so finster wie…

zelt dienstag6 zelt dienstag1 zelt dienstag2 zelt dienstag3zelt dienstag4zelt dienstag5

Der grüne Hügel am 9.9. um 10.30 Uhr

…ist immer noch da, und ist inzwischen ein ziemlich interessantes Biotop; Wegwarte, Ackerdistel, Lichtnelke und ein paar glitzernde Spinnenweben machen einen bildschönen und lebendigen Eindruck – na ja, bald wird auf der anderen Seite des Hügels eine echte Wüste mit echtem (Weser-) Sand und falschem Wüstenwind (siehe Beitrag vom 6.9.: Bühnenbild) entstehen – fast ein wenig schade.

GH am 9.9.7 GH am 9.9.1 GH am 9.9.2 GH am 9.9.3 GH am 9.9.4 GH am 9.9.5

Der Grüne Hügel am 15.04. um 16.40 Uhr

Bei schönem Wetter doch etwas ansehnlicher: der “Grüne Hügel” an der Neuwieder Strasse. Vor 10 Jahren sah er doch noch sehr anders aus, wie die Aufnahme von Google Earth zeigt:

gr hügel2

 

 

 

 

 

Das Ganze nennt sich Rückbau” und ist einer der vielen Faktoren, die bewirkt haben, dass Tenever inzwischen  aus der Schmuddelecke herausgekommen ist.