Archiv der Kategorie: Premiere

Mustafa

Eine eher tragische Figur; von Ehrgeiz zerfressen und voller Neid und Eifersucht auf Ibn Sina, den sein Vater zum Grosswesir gemacht hat, stachelt er seine Soldaten auf und gerät in einen heftigen Streit mit seinem Vater. In diesem Streit stirbt Sams-ad-daula. Mustafa macht Ibn Sina für seinen Tod verantwortlich und lässt ihn in den Kerker werfen. Nur kurze Zeit ist er selber Fürst, weil seine Truppen bald besiegt werden und er selber gefangen genommen wird. Mustafa wird dargestellt von Ali Murtaza.

mustafa03 mustafa05 mustafa04mustafa01 mustafa07 mustafa06mustafa09 mustafa08mustafa10

Hatice: Philosophie und Medizin

Hatice – erst Ibn Sinas Förderin und Mäzenin und für eine sehr kurze Zeit, denn Ibn Sina muss wieder fliehen – seine Freundin und Geliebte. Hier singt Linda Joan Berg die Arie: “Philosophie und Medizin”, in die schließlich der ganze Chor und das komplette Orchester mit Schüler-Musikern mit einstimmt.

Der Film ist aus aus drei verschiedenen Vorstellungen zusammengeschnitten, daher gibt es hier und da mal einen kleinen Sprung.

h und s01 h und s06h und s08 h und s05h und s07h und s03h und s09h und s10h und s04

OP auf dem Marktplatz

Sicher eine der lustigsten und wuseligsten des Stückes; ad Daula wird von seinen Koliken geheilt – wie kann man leider nicht sehen, da die Marktleute selber sehen wollen und uns so die Sicht versperren – aber Ibn Sina zückt ein Messer und dann fliegen irgendwelche Teile durch die Luft. Hurrah! Zum Dank wird Ibn Sina zum Grosswesir ernannt, es wird gefeiert und getanzt.

Op-prem02 Op-prem01Op-prem03
Op-prem06 Op-prem05 Op-prem04
Op-prem12 Op-prem11 Op-prem10 Op-prem09Op-prem08Op-prem13

und noch einmal: Sandsturm

… zusammengeschnitten aus Aufnahmen von der Premiere und der 2. Vorstellung. Zuerst der Abschied von der Schülerin, dann  die Arie vor dem Sandsturm, schliesslich, im 2. Video, der grosse Chor und der Abgesang von Rabih Lahoud.

sturm1 sturm3sandsturm 27sandsturm 26 sandsturm 25 sandsturm 24sandsturm 23 sandsturm 22 sturm2

 

die Tücherszene, verändert

Mahmud lässt wieder einmal seine Wut an den Schriften Ibn Sinas aus und lässt sie von seinen Soldaten entfernen und verbrennen. Dazu intoniert Rabih Lahoud, begleitet von einem kleinen Kinderchor auf Arabisch:

„Warum sind meine Brüder meine Schmerzen geworden“.

Die geschwärzten Stellen und die Änderungen im Ablauf sind auf Veranlassung einer muslimischen Gemeinde geschehen, die auf diesen Änderungen bestanden hat. Ob das dem Stück und der Zusammenarbeit geschadet oder genutzt hat, mag jeder selber beurteilen.
tücherneu1 tücherneu2 tücherneu3 tücherneu4 tücherneu5tücherneu6