Besuch aus der Ferne

Zur “Amerika”-Oper gehört dieses Mal auch die Einbindung von ähnlichen Projekten und Projektvorhaben. Unter dem Titel “Partizipatives Musiktheater” gab es ein dreitägiges Seminar mit Teilnehmern aus aller Welt: Fachleute aus Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, Hongkong und sogar aus dem Oman kamen, um sich zu diesem Thema auszutauschen. Gestern gab es eine Führung durch Tenever unter der Leitung des ehemaligen Quartiersmanagers Joachim Barloschky (in der Regel einfach “Barlo”), der – gewohnt energiegeladen – auf Einzelheiten der urbanen und kulturellen Entwicklung des Stadtteils Tenever hinwies. Besucht wurden u.a. das Cafe Gabrieli, der Frauengesundheitstreff unter dem Hallenbad, die Aussichtsplattform über dem Teneverzentrum (es war kalt!!!) und weitere Stationen in dem Stadtteil, der sich so positiv in den letzten 20 Jahren entwickelt hat. Anschliessend stellten einige Teilnehmer in den Räumen der Kammerphilharmonie ihre Projekte vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.